· 

Schoko Cookies

Kennst du die Cookies von Subways? Die sind außen knusprig und innen noch so richtig schön weich und klunschig. Mittlerweile gibt es auch American-Style Cookies zu kaufen die so sind. Diese Schokocookies sind ebenso, nur das du sie dir ganz einfach selber backen kannst. Du brauchst nicht einmal eine Backfee dafür sein, denn sie gehen wirklich easy. Dein Vorteil beim selber backen: du weisst was drin ist.

Diese süßen kleinen Schokobömbchen sind nicht nur im Advent ein Hochgenuss

Zutaten für ca. 25 Cookies:

 

120 g Butter

250 g brauner Zucker

2 Eier

60 g Backkakao

1 gestr. TL Backpulver

260 g Mehl

1 Prise Salz

50 g Smarties gehackt

50 g Smarties ganz (zum Bestreuen)

 

 

Zubereitung:

 

50 g Smarties in kleine Stücke hacken und beiseite legen. Die Butter in einen Topf geben und bei mittlerer Hitze schmelzen. Den Topf vom Herd nehmen, den Zucker dazu geben und alles mit einem Holz-Kochlöffel verrühren. Der Zucker muss sich nicht komplett aufgelöst haben. Die Eier dazugeben und verrühren. Dann die restlichen Zutaten beimengen und fleißig rühren bis ein schön stabiler Teig entstanden ist.

 

Zuletzt die gehackten Smarties dazugeben und unterrühren. Das geht etwas schwer, da der Teig sehr klebrig ist, aber mit etwas Kraftaufwand ist es zu schaffen.

 

Den Topf mit dem Keksteig ca. 15 Minuten in den Kühlschrank stellen.

Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen

 

Aus dem Teig etwa 3 bis 4 cm große Kugeln formen und diese auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Mit der Hand etwas flach drücken. Für 10 Minuten backen. Die Kekse sind nach dem Backen noch sehr weich wenn ihr sie berührt. Keine Angst, das muss so sein. Sie härten noch deutlich nach wenn sie auskühlen, werden aber fest genug um so richtig knackig außen und innen schön klunschig zu sein. Also NICHT länger backen. 

Die Smarties sofort nach dem Backen sehr sanft auf dem Cookie festdrücken. Sobald die Kekse ausgekühlt sind fallen die Smarties nicht mehr runter.

 

Diese leckeren Schoko Cookies sind zwar kein typisches Weihnachtsgebäck, bei mir werden sie jedoch dieses Jahr unter anderem an nette Menschen zur Adventszeit verschenkt, also gehören sie dieses Jahr für mich dazu. Ich plane ein paar bunt gemischte Keksdosen zu verschicken und ein paar Keksbeutel in der Innenstadt an Obdachlose zu verteilen. Grade die Menschen auf der Straße freuen sich unheimlich doll über so eine kleine, menschlice Zuwendung. Es sit ja immerhin das Fest der Liebe, da sollten wir auch an die Mitmenschen denken, die wir gerne übersehen.

 

Mit diesem Beitrag nehme ich teil an dem Blogevent "Zimtduft liegt in der Luft" von der lieben Julia.

Kommentar schreiben

Kommentare: 4
  • #1

    Missi (Dienstag, 11 Dezember 2018 19:51)

    Oh, die sehen soooo gut aus! Die werde ich definitiv mit einplanen für den nächsten Backmarathon! Vielen Dank fürs teilen!
    Liebe Grüße,
    Missi von <a href="http://himmelsblau.org">Himmelsblau</a>

  • #2

    Mona (Mittwoch, 12 Dezember 2018 09:07)

    Ohhh yummy, die hätte ich jetzt gerne :)
    Liebe Grüße, Mona

  • #3

    Carmen (Mittwoch, 12 Dezember 2018 10:58)

    Ohh die sehen ja so lecker aus! Perfekt, wenn ich bald mit meinen Mädels Plätzchen backe!

    Liebste Grüße,
    Carmen <3

  • #4

    Julias Torten und Törtchen (Samstag, 15 Dezember 2018 12:59)

    Vielen Dank liebe Sabrina, dass du Teil meiner Blogparade bist und schon so oft warst! Auch dieses Mal hast du wieder ein super schönes Rezept mitgebracht und du hast Recht, Schokocookies gehen immer!
    LG Julia